www.uli-arndt.de
www.uli-arndt.de
Chicago und Central Northwest
20. Mai 2000 - 11. Juni 2000
Route
Chicago,IL - Denver,CO - Cheyenne,WY - Custer,SD - Mt.Rushmore NM - Badlands NP - Sundance,WY - Devils Tower NM - Sheridan,WY - Bighorn Canyon NRA - Cody,WY - Yellowstone NP - West Yellowstone,MT - Grand Teton NP - Jackson,WY - Logan,UT - Salt Lake City,UT - Green River und Rock Springs,WY - Flaming Gorge NRA - Vernal,UT - Dinosaur NM - Rocky Mountain NP - Estes Park,CO - Denver,CO


USA Colorado Illinois Montana South Dakota Utah Wyoming
USA CO IL MT SD UT WY


Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Flughafen Dortmund (DTM)
Auto.gif Taxi
  Karte
Rrrring ! Rrrring ! Der Wecker klingelt um halb fünf Uhr morgens. Jaja, schon gut, hab' dich gehört. In einer Stunde kommt der redseeligste Taxifahrer der Welt samt Taxi, das uns zum Dortmunder Flughafen bringt. Der Flieger geht zwar schon um halb sieben, in Dortmund muss man aber erst eine halbe Stunde vor Abflug erscheinen.
Zu Fuß geht es über das Rollfeld zu einem Flugzeug, das an einen Bus mit Tragflächen erinnert. Dies bringt uns in etwas weniger als einer Stunde zum ...
Frankfurt Int'l Airport (FRA)
Flug.gif Lufthansa LH 255 / Boeing DC-8
  113 miles / 181 km
  Karte
Trotz des kleinen Snacks während des Zubringerflugs suchen wir noch ein Cafe auf, auch um uns die Zeit bis zum Weiterflug zu vertreiben. Dann ist es soweit, wir besteigen den Lufthansa-Jumbo (Boeing 747). Dort erleben wir als typische Economy-Flieger zum ersten Mal, dass wir unser Essen von einer Speisekarte wählen können.
Chicago Int'l Airport O'Hare (ORD)
Flug.gif Lufthansa LH 430 = United UA 3501 / Boeing 747
  4342 miles / 6986 km
  Karte
Nach einem fast komplett verschlafenen Flug landen wir dann nach neun Stunden auf dem Chicago Int'l Airport O'Hare.
Nachdem das übliche Procedere (Immigration, Zoll und Gepäck holen -dieses Mal erfolgreich, nicht so wie beim letzten Mal-), überstanden ist, wird es Zeit für die erste Zigarette auf amerikanischem Boden.
Chicago,IL  
Auto.gif mit dem Taxi
Bett.gif Executive Plaza Hotel (Jetzt Hotel 71)
71 East Wacker Drive
Chicago, IL 60601
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Danach bepacken wir ein Taxi mit vier größeren Koffern und Handgepäck. Zum Glück sind die amerikanischen Taxis etwas geräumiger als unsere deutschen und der Taxifahrer ist auch wesentlich stummer als der von heute morgen. Zwar steht der Kofferraum ein wenig offen und drückt mir die Reisetasche auf den Beinen das Blut ab, aber für eine halbe Stunde Fahrt ist das schon zu ertragen. Ausserdem ist Urlaub.
Nachdem der Taxifahrer uns für $35 zum Executive Plaza Hotel (Jetzt Hotel 71) gebracht hat, bemerken wir, dass dieses Hotel am Chicago River
in der Nähe der Marina Towers
wirklich wunderbar gelegen ist.
Leider sind wir zu früh eingetroffen, so dass unsere Zimmer noch nicht 'clean' sind. Also deponieren wir unsere Koffer und machen uns zu Fuß auf Entdeckertour durch Chicago.
In Hotelnähe entstehen diese beiden Fotos, des noch entfernten John Hancock Centers mit Chicago Tribune Tower
und entlang der Michigan Avenue.
Nach einer kurzen Fahrt ($1,50) über den Loop mit der 'EL', der Hochbahn Chicagos, steigen wir in ein Schiff von Wendella Sightseeing Boats ein. Die Anlegestelle liegt fast genau gegenüber unserem Hotel (2.Gebäude von links) auf der anderen Seite des Chicago River.
Während wir auf das Schiff warten, werden die Brücken über den Chicago River hochgezogen,
weil eine Armada von Segelschiffen raus auf's Meer will. Ja, ich weiss. Das ist kein Meer, sondern der Lake Michigan, aber der ist so groß, dass er wie ein Meer wirkt.
Dann geht die Fahrt ($14,00) los und führt uns zunächst auf den Lake Michigan, der nur durch eine Schleuse zu erreichen ist. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Skyline
und auf das Navy Pier. Danach geht es durch die Schleuse wieder auf den Chicago River und zu eindrucksvollen Aussichten, z.B. auf den Sears Tower
und viele andere architektonische Highlights der Stadt.
Wieder zurück im Hotel bemerken wir ein Plakat, auf dem für heute abend ein Feuerwerk auf der Brücke vor dem Hotel angekündigt wird. Da unsere Zimmer einen Blick auf den Chicago River bieten, haben von dort aus auch am Abend eine schöne Aussicht.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Chicago,IL
Schuh.gif zu Fuß
  Karte
Erstaunlicherweise habe ich heute nicht mit dem unvermeidlichen Jet-Lag zu kämpfen gehabt. Na, umso besser. Trotzdem sind wir schon früh auf den Beinen und machen uns auf den Weg zu einem Chicago Trolley-Stand ganz in der Nähe des Hotels. Für $18 pro Person erstehen wir ein Ticket, das es uns erlaubt, den ganzen Tag mit diesem offenen Bus zu fahren und aus- und zuzusteigen, wo wir es wünschen (natürlich nur an den Haltestellen).
Der Trolley fährt nahezu alle 'Attractions' an, die auf der Chicago Things To Do-Seite aufgeführt sind : House of Blues, Rainforest Cafe, Sears Tower, The Art Institute, Field Museum, Adler Planetarium, Shedd Aquarium, Buckingham Fountain (Al Bundy Brunnen), Navy Pier, John Hancock Center, Water Tower, Wrigley Building.
Wir entscheiden uns zunächst dafür, eine ganze Runde zu fahren, um einen Überblick zu gewinnen, steigen dann aber doch schon am Navy Pier aus,
um uns ein wenig aufzuwärmen und einen Happen zu essen. Während wir das tun, werden wir von einem Police-Helicopter gestört, der dicht über unseren Köpfen fliegt, um zu einem im See Ertrinkenden zu Hilfe zu kommen. Natürlich alles nur Show. Diese Aktion fand mehrmals täglich statt.
Frisch gestärkt geht es weiter Richtung Sears Tower. Da wir einen Railroad-Fan (ab hier nur noch RRF genannt), nämlich den Vater meiner Freundin nebst Gattin, unter uns haben, der lieber in die nahe gelegene Union Station möchte, trennen wir uns. Der Rest versucht auf den Sears Tower zu fahren. Dort sind aber fast zwei Stunden Wartezeit angekündigt. Das sparen wir uns und machen uns auch auf den Weg zur Union Station. Einen unterirdischen Bahnhof zu sehen ist auch ganz interessant.
Ab in den Trolley und auf zum nächsten Punkt, an dem wir uns wieder trennen. Die eine Hälfte geht 'shopping', die andere 'relaxed' am Buckingham Fountain,
der auch als Al Bundy Brunnen bekannt ist (aus der Serie 'Eine schrecklich nette Familie' / im Original: 'Married... with children').
Nach dieser Erholungsphase sind wir nun gestärkt für die Weiterfahrt zum John Hancock Center. Eine Fahrt hinauf zum Observation-Deck ($8,25, $1 weniger mit dem Trolley-Ticket) sollte man sich schon wegen der Skyline
und des Blicks auf den Lake Shore Drive nicht entgehen lassen.
Auf dem Weg zurück zum Hotel kommen wir auch noch am Wrigley Building vorbei,
das von dem Kaugummi-Produzenten Wrigley gebaut wurde.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Chicago Int'l Airport O'Hare (ORD)
Auto.gif mit dem Taxi
  Karte
Das war's mit Chicago. Ein noch stummerer Taxifahrer als die letzten beiden bringt uns im wieder überfüllten Taxi nach O'Hare.
Dort besteigen wir einen Jumbo statt einer Boeing 767 der United Airlines. Durch den Zusammenschluß mit U.S. Airways wurden einige Flüge zusammengelegt und somit größere Flieger notwendig.
Denver Int'l Airport (DEN)  
Flug.gif Lufthansa LH 6614 = United UA 945 / Boeing 747
  901 miles / 1450 km
  Karte
Nach einem zweieinhalbstündigen, ereignisarmen Flug landen wir auf dem Denver Int'l Airport. Da dies ein Inlandsflug war, fallen auch Immigration und Zoll weg, nur das Gepäck müssen wir noch holen. Dann warten auf das Shuttle von AVIS.
AVIS
Bus.gif AVIS-Shuttle
  Karte
Dort legen wir unseren Voucher vor und bekommen dafür einen weißen Geländewagen, einen GMC Jimmy. Nachdem ich den Griff zum Lösen der Handbremse nach einigem Suchen gefunden habe, kann es auch schon los gehen. Auf das Autofahren in den USA habe ich mich schon lange gefreut, da es ein wesentlich entspannteres Fahren ist als in Deutschland.
Cheyenne,WY  
Auto.gif I-25
  110 miles
Bett.gif Best Western Hitching Post Inn (Jetzt Hitching Post Inn)
1600 West Lincoln Way
Cheyenne, WY 82001
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Unsere erste Etappe führt uns über den Interstate I-25 nach Cheyenne, WY. RRF war vor Jahren schon einmal hier und empfiehlt das Hotel Little America. Dies ist auch schön gelegen, leider etwas außerhalb und etwas zu teuer. So landen wir dann schließlich im Best Western Hitching Post Inn, das zu RRFs Freude auch beinahe direkt an den Bahngleisen liegt. Nachdem wir Quartier bezogen haben, machen wir uns auf die Erkundung Cheyennes. RRF wird am Bahnhof herausgelassen, der Rest schaut sich das Capitol an und kauft notwendige Lebensmittel wie Budweiser und Chips im hiesigen Safeway. Diese Nacht wird es RRF bereuen, an Bahngleisen ein Zimmer gesucht zu haben, da die alle halbe Stunde vorbeifahrenden riesigen Dieselloks tuten was das Zeug hält. Man ist gerade eingeschlafen, schon ist man wieder wach.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Laramie,WY
Auto.gif I-80
  50 miles
  Karte
Heute geht es zunächst über den Interstate I-80 nach Laramie,was auch ein Railroad-Highlight sein soll.
Custer,SD  
Auto.gif US-30 | SR-34 | I-25 | US-26 | US-85 | US-18 | SR-89 | US-385
  279 miles
Bett.gif Best Western Buffalo Ridge Inn
310 Mt Rushmore Rd
Custer, SD 57730
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Dann steht uns die Hammer-Etappe unserer Reise bevor. Sie führt uns auf der einsamen State-Route 34 über den 2225m hohen Morton Pass zum Interstate I-25, später nach Fort Laramie, mit der nur für Amerikaner interessanten Fort Laramie NHS, zu unserem Ziel Custer in South Dakota.
Puuh ! Endlich da !!! Wir checken für drei Tage in das Best Western Buffalo Ridge Inn ein und erholen uns erst einmal von der langen Fahrt. Danach bummeln wir ein wenig durch das verschlafene Örtchen und stärken uns im The Chief Family Restaurant.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Wind Cave NP
Auto.gif US-16 | SR-87
  24 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Heute geht's zu unserem ersten Nationalpark dieser Reise, dem Wind Cave NP. Obwohl dieser Park keinen Eintritt kostet, erstehen wir $50 die National Parks Pass, der uns für ein Jahr kostenlos in alle Nationalparks der USA läßt. Für die von einer 'Volunteerin' geführten Tour durch die eigentliche Wind Cave berappen wir dann aber doch noch $8. Die Höhle wurde zufällig entdeckt, weil ein starker Wind aus einem Loch im Boden Büsche schüttelte und einem Mann den Hut vom Kopf blies (bei niedrigem Luftdruck wird die Luft aus der Höhle herausgesogen, bei hohem Luftdruck hinein).
Custer SP
Auto.gif SR-87 | Parkroad
  70 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Für $10 pro Auto dürfen wir eine Woche lang den Custer State Park besuchen. Empfehlenswert ist die Fahrt über die Wildlife Loop Road (siehe Karte), an dessen Rand wir unsere erste große Büffelherde sehen.
Weiter geht's über den Needles Highway mit seinen imposanten Felsnadeln zum Sylvan Lake,
einem kleinen See inmitten von großen Felsblöcken. Rund um den See führt ein Weg, der an einer Stelle hinter den Felsen sogar unterhalb des Wasserspiegels verläuft. Hunger ! Das Thunfisch-Sandwich und das Snickers halten nicht lange vor und so suchen wir in Custer den Pizza Hut auf. Die Peperoni Lovers ist einfach köstlich.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Mount Rushmore NM  
Auto.gif US-16 | SR-244
  22 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Heute morgen geht es zunächst zum Mount Rushmore NM. Auf dem Weg kommen wir am Crazy Horse Memorial vorbei, einer 170m hohen Skulptur, die seit 1949 in den Berg geschlagen wird und später einmal den auf einem Pferd sitzenden Indianer-Häuptling Crazy Horse mit ausgestrecktem Arm darstellen soll.
Wenig später sind war am Mount Rushmore und bezahlen $8 für das Parkticket, das für dieses Auto ein Jahr gilt. Es ist aber ziemlich unwahrscheinlich das wir innerhalb eines Jahres mit demselben Mietwagen wieder hier herkommen. Der Parkboy weist uns darauf hin, dass heute abend das Monument illuminiert wird. Also kommen wir doch nochmal hier hin. Wir hätten auch die kostenlosen Parkplätze benutzen können, die liegen aber weit ab.
Am Ende einer Allee von Marmorsäulen, an denen die Flaggen aller US-Staaten hängen, sehen wir oberhalb des Visitor Centers die ab 1927 in 14 Jahren Arbeit entstandenen Präsidentköpfe.
Von hier startet ein Trail, der uns noch näher an das Monument heranbringt.
Badlands NP  
Auto.gif US-16A | US-16 | I-90
  107 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Es ist jetzt Mittag und wir machen uns auf den über 100 Meilen entfernten Osteingang des Badlands NP. Dort bekommen wir eine Parkmap und die obligatorische Parkzeitung, fahren ein paar Meter und sind begeistert von der ersten Aussicht, die an einen grauen Kuchen mit farbigen Schichten erinnert.
Die Parkroad verläuft nun westlich durch eine vollkommen ausgetrocknete Landschaft, die trotzdem erstaunlich viel Grün aufweist. Am Ben Reifel Visitor Center entsteht dieses Foto,
auf der Badlands Loop Road wenig später dieses Foto
.
Wall (Drug)
Auto.gif I-90
  24 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Wir verlassen den Park am Pinnacles Entrance und kommen nach Wall Drug, einem einer Westernstadt nachempfundenen Straßenzug, der viele kleine Krimskramsläden und Museen beherbergt. Hier gibt es wie in den 30er Jahren noch Kaffee für fünf Cent.
Auf dem Weg zurück kommen wir durch Rapid City und speisen in einem durch die Aluminium-Verkleidung auffälligen Denny's.
Mount Rushmore NM
Auto.gif I-90 | US-16 | US-16A
  76 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Da wir bis zur Illumination des Mount Rushmore NM noch etwas Zeit haben, bummeln wir durch Keystone, zwei Meilen östlich des Monuments gelegen, von wo eine Seilbahn zum Mount Rushmore abgehen soll.
Dann nehmen wir im Amphitheater Platz, ein Park Ranger begrüßt das Publikum, fragt wer die weiteste Anfahrt hatte (eine Inderin hatte sie), bittet nacheinander die Angstellten der Navy, Army, Airforce, Marines, Police, National Guard usw. aufzustehen, die dann vom Publikum beklatscht werden. Danach stehen alle auf als die amerikanische Nationalhymne ertönt, alle fassen sich ans Herz und singen laut mit. Nach einem Film, der die Entstehung und Bedeutung des Monuments erläutert, wird der Berg angestrahlt und alle sind ergriffen.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Ellsworth AFB
Auto.gif US-16 | I-90
  24 miles+
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Heute beginnen wir mit einem Besuch der Ellsworth AFB, einer noch heute aktiven militärschen Kommandozentrale. Von hier aus sind Flugzeuge in den Golfkrieg gezogen und werden weiträumig verteilte Interkontinentalraketen gesteuert. Für $4,50 pro Person unternehmen wir eine Bustour durch die Air Force Base, die uns auch in ein stillgelegtes, jetzt zu Übungszwecken genutztes Minuteman Missile Silo und zu einer Bomberstaffel führt. Danach schauen wir uns noch das kostenlose South Dakota Air & Space Museum an, bevor der große Regen anfängt. Den warten wir bei einem All-you-can-eat-Lunch-Buffet (only weekdays) bei Pizza Hut ab. Da der Regen aber nicht aufhört, verzichten wir auf den Besuch von Rapid City und fahren weiter zu unserem nächsten Etappenziel.
Sturgis und Deadwood
Auto.gif I-90 | US-14A
  43 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Am Interstate I-90 liegt das für seine alljährlichen Treffen der Harley Davidson-Fans bekannte Sturgis. Leider kommt zu dem immer stärker gewordenen Regen auch noch eine aufgerissene Hauptstraße hinzu, so daß man von Sturgis wirklich nicht viel sehen kann.
Also machen wir uns auf nach Deadwood, einer von Spielcasinos geprägten Stadt, die wir leider auch im Regen erkunden müssen. Währends eines Abstechers in den Spearfish Canyon sorgen wir auf einer durch den Regen aufgeweichten 'dirt road' dafür, dass unser Geländewagen auch standesgemäß aussieht.
Sundance,WY  
Auto.gif US-14A | US-85 | I-90
  61 miles
Bett.gif Best Western Inn at Sundance
2719 E Cleveland Street
Sundance, WY 82729
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Danach geht's zu unserem nächsten Übernachtungsort, einem Nest namens Sundance Dort finden wir das Best Western Inn at Sundance.
Devils Tower NM  
Auto.gif US-14 | SR-24
  28 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Am späten Nachmittag fahren wir zum 28 Meilen entfernten Devils Tower NM, einem aus Steven Spielbergs Film Close Encounter (Unheimliche Begegnung der dritten Art) bekannten Tafelberg. Schon aus einiger Entfernung fällt dieser 270 m hohe Klotz in der Landschaft auf.
Es soll ein Lavakern sein, dessen umgebender Vulkanberg im Laufe der Zeit der Erosion zum Opfer gefallen sein soll. Je näher man ihm kommt, desto eindrucksvoller sieht er aus.
Es hängen noch Bergsteiger in der Wand, die von Park Rangern zum Herunterklettern aufgefordert müssen bevor es dunkel wird.
Zurück geht es nach Sundance, wo wir uns mit einem Sandwich von Subway begnügen müssen, weil sonst nichts geöffnet hat.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Devils Tower NM
Auto.gif US-14 | SR-24
  28 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
An diesem Morgen fahren wir erneut zum Devils Tower. Wir umrunden ihn und sehen, dass hunderte Bergsteiger auf verschiedenen Routen unterwegs sind
Gillette,WY
Auto.gif US-14 | US-16 | I-90
  54 miles
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
Die nächste Etappe steht an. Sie bringt uns über Gillette, wo wir uns mit Lebensmitteln eindecken und uns ein Zug auffällt, der Boeing-Flugzeugrümpfe (Boeing 737) geladen hat.
Sheridan,WY  
Auto.gif I-90
  103 miles
Bett.gif Comfort Inn (Jetzt Quality Inn)
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
In Sheridan übernachten wir im Comfort Inn (Jetzt Quality Inn) und RRF hat sein Highlight des Urlaubs, als er von einem Railroad-Angestellten eingeladen wird, auf eine Diesellok zu steigen.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Bighorn Canyon NRA  
Auto.gif I-90 | US-14 | US-14A
  97 miles
  Karte
Von Sheridan aus geht es heute zur Medicine Wheel NHS. Dort werden wir von einer noch zugeschneiten Straße gestoppt, so daß wir zu Fuß weitergehen müssen. Das ist aber auch keine gute Idee, denn ich stehe bis zu den Oberschenkeln im Schnee und das Medicine Wheel ist wohl auch noch schneebedeckt.
Also fahren wir weiter zur Bighorn Canyon NRA, in dem noch Wildpferdherden vorkommen. Im 'kleinen Grand Canyon' im Norden Wyomings machen wir dann dieses Foto des Devil's Canyon.
Cody,WY  
Auto.gif US-14A
  56 miles
Bett.gif Comfort Inn at Buffalo Bill
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
In Cody, der Buffalo Bill-Stadt, machen wir Quartier im Comfort Inn at Buffalo Bill.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Yellowstone NP  
Auto.gif US-14
  51 miles
  Karte
Endlich ! Heute steht die Fahrt zum Highlight dieser Reise, dem Yellowstone Nationalpark auf dem Programm. Durch den East Entrance fahren wir in den Yellowstone hinein und erhalten am Lake Yellowstone einen ersten Eindruck seiner Schönheit.
An der Kreuzung Fishing Bridge entscheiden wir uns dafür, zunächst nach Norden zu fahren, wo wir in der Mud Volcano den ersten majestätischen Büffel sehen. Danach bieten sich im 16 Meilen entfernten Canyon Village eindrucksvolle Aussichten auf Wasserfälle
und Canyons.
Auf der Strecke über Norris und Madison zum Old Faithful begegnet uns auch unsere erste Büffelherde im Park.
West Yellowstone,MT  
Auto.gif Parkroad
  30 miles
Bett.gif Holiday Inn Sunspree Resort
  Karte
Das Quartier für die nächsten drei Tage in West Yellowstone am West Entrance haben wir über das Internet reserviert. Da heute der Memorial Day gefeiert wird und alle Amerikaner jeden Feiertag zum Anlaß nehmen, in ein verlängertes Wochenende aufzubrechen, hatten wir Angst, kein Hotel mehr zu bekommen. Das Holiday Inn Sunspree Resort bietet große Zimmer und ein reichhaltiges Frühstück.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Yellowstone NP
Auto.gif Parkroad
  127 miles
  Karte
Im Oregon Short Line, dem im Hotel vorhandenen Restaurant, schlagen wir uns den Magen mit Rührei, Bratwürsten und Speck voll und gehen danach auf die zweite Tour durch den Yellowstone NP. Nach einer Auge-in-Auge-Situation mit einem Büffel
kommen wir zum Roaring Mountain,
einem brüllenden und dampfenden Berg nördlich von Norris.
Nächstes Ziel sind die Kalkterrassen von Mammoth Hot Springs am North Entrance.
Sehenswert ist die Einbahnstraße rund um die Upper Terrace Area und die über Holzstege erwanderbare Lower Terrace Area.
Über die Punkte Tower und Canyon Village kommen wir erneut zum Norris Geysir Basin, das wir uns komplett erwandern wollen. Hier stinkt es wie sonst nirgends im Park, dafür bietet diese Gegend aber auch beeindruckende Motive : Porcelain Basin,
Green Dragon
und Equinus,
um den herum Sitzbänke aufgebaut sind. Es heisst, das der Geysir ausbricht, wenn das Wasser in ihm überlauft. Da es uns erscheint, als sei er schon fast voll, warten wir. Und warten. Und warten. Eine Stunde lang. Dann läuft er über und kurz darauf bricht er mehrere Meter hoch aus. Wow !
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Yellowstone NP
Auto.gif Parkroad
  134 miles
  Karte
Same Procedure. Magen vollschlagen und ab in den Park. Wow ! Was ist das denn ? Das gibt's doch gar nicht. Da läuft wirklich ein Bär vor uns über die Straße. Sofort entsteht ein Stau, wie immer, wenn irgendwelche Tiere am Straßenrand oder sogar auf der Straße auftauchen. Alle Welt und wir werden unvernünftig und steigen aus, um den Bären aus der Nähe zu sehen.
Zum Glück ist ein Park Ranger anwesend.
Jetzt zum Fountain Paint Pot südlich von Madison
und zum Midway Geyser Basin mit der schönsten Quelle, die ich je gesehen habe, der Grand Prismatic Spring.
Leider wird heute ihre Schönheit von den durch die Kälte sehr dichten Dämpfen verdeckt und nur von oben deutlich. Über Old Faithful gelangen wir nach West Thumb, einem weiteren Geyser Basin, dessen Geysire teilweise im Lake Yellowstone liegen, z.B. Fishing Cone.
Im Lake Village drehen wir um, fahren zurück zum Old Faithful und warten geduldig auf seinen angekündigten Ausbruch.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Yellowstone NP
Auto.gif Parkroad
  70 miles
  Karte
Same Procedure. Magen vollschlagen und ab in den Park. Wir wollen uns noch einmal die Grand Prismatic Springy ansehen,
in der Hoffnung, sie heute besser zu sehen. Aber Pustekuchen.
Grand Teton NP  
Auto.gif US-89
  8 miles
  Karte
Wir verlassen den Yellowstone Nationalpark über den South Entrance und kommen über den John D. Rockefeller Memorial Parkway in den Grand Teton Nationalpark.
Wir fahren eine ganze Zeit am Jackson Lake entlang, bevor wir uns an der Jackson Lake Junction entscheiden müssen, ob wir die Teton Park Road oder die US-191 fahren wollen. Die Wahl fällt auf die Teton Park Road und werden dafür später belohnt. Denn von dieser Straße biegt die Signal Mountain Road ab, die natürlich auf den Signal Mountain führt. Die beiden Aussichten sind wirklich atemberaubend. An diesem Punkt
stehe ich eine halbe Stunde einfach nur da und nehme die Umgebung in mich auf.
An der North Jenny Lake Junction geht eine kleine Straße zum Jenny Lake ab, einem kleinen, wunderschönen See.
Jackson,WY  
Auto.gif US-89
  4 miles
Bett.gif Super 8
  Karte
In Jackson freut sich RRF auf die Family-Restaurant-Kette Sizzler, die er von einer früheren Reise kennt. Leider mußte es dem Teton Steakhouse weichen und RRF ist ziemlich enttäuscht, bis er die hot and spicy chicken wings probiert hat.
Bei einem Verdauungs-Spaziergang durch Jackson kommen wir zu einem kleinen quadratischen Park, an dessen Ecken Geweihportale die Eingänge bilden.
Zum ersten Mal in all unseren Urlauben übernachten wir in einem Super 8-Motel und sind nicht ganz zufrieden.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Teton Village,WY
Auto.gif SR-22 | SR-390
  12 miles
  Karte
Um den Seilbahn-Tick meiner Freundin zu befriedigen, machen wir den kleinen Umweg in das Skidorf Teton Village.
Bear Lake
Auto.gif SR-390 | SR-22 | US-89
  162 miles
  Karte
Jetzt verlassen wir Wyoming für einige Zeit und kommen auf der Grenze von Idaho und Utah zum schön gelegenen Bear Lake. Leider ist der gesamte Strand in Privatbesitz. Wir kommen nicht an ihn heran ohne Geld bezahlen zu müssen. Aber wenig später auf der SR-89 hat man eine gute Aussicht von einem Berg.
Logan,UT  
Auto.gif US-89
  40 miles
Bett.gif Best Western Weston Inn
  Karte
Bald darauf sind wir auch schon in Logan und trauen unserer Außentemperaturanzeige nicht, als diese 98°F (37°C) anzeigt. An unserem Hotel, dem Best Western Weston Inn, steigen wir aus und glauben der Anzeige.
Weil RRF sich so darüber freut, daß dieser Ort einen Sizzler hat, sind wir zum Dinner eingeladen.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Golden Spike NHS
Auto.gif SR-30 | I-15 | I-84 | SR-102 | SR-83 | no name
  52 miles
  Karte
Gestern abend haben wir gemerkt, dass wir ganz in der Nähe der Golden Spike NHS sind, der Stelle, an der sich 1869 die gleichzeitig von Central und Union Pacific gebauten Eisenbahntrassen der Ost-West-Verbindung trafen. Für RRF natürlich ein Must-See. Einmal am Tag wird diese Begegnung nachgestellt, historische Loks treffen sich am Promontery Point und der letzte goldene Nagel wird in die Bahnschwellen geschlagen.
Antelope Island
Auto.gif no name | SR-83 | I-15 | SR-127
  79 miles
  Karte
Für den Antelope Island State Park zahlen wir $7 Eintritt und gelangen über einen Damm im Great Salt Lake auf die Insel, die irgendwie an eine Landschaft rund ums Mittelmeer erinnert. Während einer Fahrt über eine Uferstraße sehen wir in der Ferne am anderen Ende des Sees schon unser nächstes Ziel : Salt Lake City.
Salt Lake City,UT  
Auto.gif SR-127 | I-15
  39 miles
Bett.gif Quality Inn City Center
  Karte
So ! Jetzt aber auf nach Salt Lake City. Leider ist der Interstate I-15 wegen größerer Bauarbeiten gesperrt. Naja, 2002 finden hier ja schließlich die Olympischen Spiel statt. Nur wir haben jetzt Probleme unser Hotel, das sehr empfehlenswerte Quality Inn City Center, zu finden. Es nimmt einen kompletten Block in der Innenstadt ein und ist an drei Seiten über siebenspurige Einbahnstraßen erreichbar. An der vierten Seite liegt es an der Straße West Temple Square, über die wir zum Capitol fahren. Dabei bemerken wir, dass Salt Lake City in diesem Bereich genauso hügelig ist wie San Francisco. Das Capitol liegt auf einem Berg und ist an Pracht nicht zu überbieten. Jetzt am späten Samstag nachmittag sind wir die einzigen hier.
Dann geht es zum Temple Square, einer perfekten, parkähnlich angelegten Einrichtung der Mormonen mit Temple,
Tabernakel, Assembly Hall und zwei Visitor Centers. Das am Nordeingang besuchen wir und uns fällt sofort die überwältigende Freundlichkeit der Angestellten auf. Alle lächeln und sind besonders hilfsbereit. Es scheint einen Rockzwang für Frauen und Anzugzwang für Männer zu geben.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Salt Lake City,UT  
Auto.gif in der Umgebung
  Karte
Heute morgen steht ein Besuch des Tabernakels auf dem Programm, in dem jeden Sonntag die Darbietung des Tabernacle Choir im Fernsehen übertragen wird.
Green River und Rock Springs,WY  
Auto.gif I-80
  14 miles
Bett.gif Comfort Inn
  Karte
Kurz nachdem wir Utah verlassen haben und wieder in Wyoming sind steht wieder etwas für RRF auf dem Programm : Green River, das Eisenbahner-Mekka. Wir lassen RRF zur Erkundung der Bahngleise raus und besorgen uns Informationsmaterial über die Flaming Gorge NRA an dessen Nordeingang wir uns gerade befinden. Leider ist das Hotelangebot hier ziemlich mäßig, so dass wir auf den Nachbarort Rock Springs ausweichen. Dort finden wird ein Comfort Inn mit Pool und einem freien Cocktail. Auch hier tuen wir RRF den Gefallen und fahren zum hiesigen, stillgelegten Bahnhof. Dann melden sich wieder unsere Mägen und wir besuchen zum ersten Mal ein Golden Corral, mit dem wohl reichhaltigsten Buffet, das man sich vorstellen kann.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Flaming Gorge NRA  
Auto.gif I-80 | SR-530 | SR-44
  96 miles
  Karte
Heute morgen fahren wir zur Flaming Gorge NRA auf der Grenze von Wyoming zu Utah. Dort nehmen wird den Sheep Creek Geological Backway südlich von Manila und machen bald diese Foto.
Etwas später kommen wir an eine Stelle,
die ein wenig an den Bryce Canyon erinnert. In der Nähe des Red Canyon Visitor Centers entsteht dieses Foto.
Um den Besuch der Flaming Gorge NRA zu komplettieren, fahren wir noch zum Flaming Gorge Dam und knacken fast die 100°F-Grenze (38°C).
Vernal,UT  
Auto.gif US-191
  35 miles
Bett.gif Best Western Dinosaur Inn
  Karte
In Vernal finden wir das Best Western Dinosaur Inn, das zum Glück einen Outdoor-Pool besitzt und bei dieser Hitze eine willkommene Abkühlung bringt. In diesem Ort gibt es auch Golden Corral, so dass das Abendessen auch geritzt ist. Während wir essen, beobachten wir, dass es immer stürmischer wird, am Nachbartisch fällt unter den Einheimischen das Wort Tornado. In der Tat fliegt draußen alles durch die Gegend, was nicht irgendwie befestigt ist (Stühle, Tische, Mülltonnen. etc...) und auf den Straßen tobt ein Sandsturm. Die Einheimischen scheinen aber nicht beunruhigt zu sein, also essen wir auch in Ruhe weiter und machen später vor unserem Hotel ein Foto vom dramatischen Himmel.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Dinosaur NM I  
Auto.gif US-40 | SR-149
  16 miles
  Karte
Am Visitor Center des Dinosaur NM, zu dem man mit einem Shuttle gebracht wird, kann man eine Ausgrabungsstelle besichtigen, die vor Dinosaurier-Knochen nur so wimmelt. Sie liegt an einem Hang, der eine Außenwand des Visitor Centers darstellt. Die anderen drei Außenwände, das Dach und die Klimaanlage sorgen dafür, dass man es trotz der Hitze gut aushalten kann.
Dinosaur NM II
Auto.gif SR-149 | US-40 | no name
  49 miles
  Karte
Auf geht's zum zweiten Teil des Dinosaur NM, einer ziemlich abgelegenen Canyon-Landschaft. Was ist das denn ? Die Straße ist übersät von kleinen, rotbraunen Flecken, die sich bei näherem Hinsehen als Heuschrecken entpuppen. Das müssen Zigtausende sein. Eine wahre Invasion, die unter unseren Reifen knackend ein wenig gestoppt wird.
Steamboat Springs,CO
Auto.gif no name | US-40
  153 miles
Bett.gif Best Western Ptarmigan Inn
  Karte
In Steamboat Springs, ein Ski- und anscheinend auch ein Mountainbike-El-Dorado, beziehen wir das Best Western Ptarmigan Inn.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Rocky Mountain NP  
Auto.gif US-40
  72 miles
  Karte
Heute spielen wir im Rocky Mountain NP ein wenig Reinhold Messner. Am Visitor Center gibt es einen kleinen Fußweg, der auf eine Höhe von 12005 Fuß (3659m) führt. Alle paar Meter bleiben wir stehen und ringen nach der Luft, die hier oben wirklich ziemlich dünn ist.
Estes Park,CO  
Auto.gif US-34 (Parkroad)
  48 miles
Bett.gif Super 8
  Karte
Trotz der nicht ganz so guten Erfahrung mit dem Super 8 in Jackson versuchen wir es noch einmal mit dem Super 8 in Estes Park kurz hinter dem Rocky Mountain NP. Und werden wieder enttäuscht. Pech. Ein kurzer Besuch des Bear Lake im Park, Elche im Unterholz und die mächtigen Spaghetti mit Chicken Breast im Village Pizza bringen unsere gute Laune wieder zurück.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Georgetown,CO
Auto.gif SR-7 | SR-72 | SR-119 | SR-103 | I-70
  76 miles
  Karte
Mist. Wir werden von einem Polizisten an den Straßenrand gewunken. Statt der erlaubten 40 mph sind wir wohl 45 mph gefahren. Der Cop verlangt meine driving license und beläßt es bei einer verbal warning, als er merkt, dass wir deutsche Touristen sind. Als 'Gegenleistungen' will er noch einen kleinen Deutschkurs haben, z.B. was 'How are you' heißt.
Ab jetzt halten wir uns einigermaßen an das speed limit und kommen bald in Georgetown an, dass wir wegen RRF und der Georgetown Loop anfahren.
Golden,CO
Auto.gif I-70 | SR-6
  23 miles
  Karte
Wegen RRF fahren wir auch noch das Colorado Railroad Museum in Golden an. Eine Besichtigung der gigantischen Coors Brewery sparen wir uns aus Zeitmangel.
Denver,CO  
Auto.gif SR-6 | SR-58 | I-70
  18 miles
Bett.gif Best Western Executive Hotel (Jetzt The Timbers)
Map.gif Ort in Google Maps zeigen
  Karte
So. Zurück in Denver, am Ausgangspunkt unserer Autoreise. Wir beziehen mit dem Best Western Executive Hotel (Jetzt The Timbers) eines der komfortabelsten Hotel der Tour und ruhen uns ein wenig am großen Pool aus. Nach einem Abendessen bei Denny's meint RRF, man könne doch noch die Aurora Mall aufsuchen, die läge doch ganz in der Nähe. Als wir dann aber mit dem Auto noch 20 Minuten bis dorthin brauchen, ist er doch ziemlich überrascht.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

Denver,CO
Auto.gif in der Umgebung
  Karte
Nachdem wir RRF am größten Eisenbahnladen der Welt, Caboose Hobbies abgesetzt haben, besucht der Rest die 16th Street Pedestrian Mall, eine eine Meile lange Fußgängerzone mitten in Denver. Dort erliege sogar ich in einem GAP-Laden dem Kaufrausch. Zu viert suchen wir noch die Cherry Creek Mall auf, essen etwas bei Sbarro und entspannen uns am Pool von dem Einkaufsstress.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

AVIS
Auto.gif Peña Boulevard
  Karte
Nach 3573 Meilen (ca.5750 km) geben wir unser Auto bei AVIS ab.
Denver Int'l Airport (DEN)
Bus.gif AVIS-Shuttle
  Karte
Mit dem AVIS-Shuttle werden wir zum Terminal von United Airlines gebracht. Checken ein, bekommen 'heavy'-Anhänger an unsere Koffer und betreten bald den Flieger zum Washington Int'l Airport.
Washington Int'l Airport (IAD)
Flug.gif Lufthansa LH 6409 = United UA 272 / Boeing 737
  1464 miles / 2356 km
  Karte
Nach einem turbulenten Flug hetzen wir zum Anschlußflieger zum München Int'l Airport.
Kalender
Mai 2000 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Juni 2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11

München Int'l Airport (MUC)
Flug.gif Lufthansa LH 6631 = United UA 962 / Boeing 777
  4267 miles / 6866 km
  Karte
Nach einem noch turbulenteren Flug hat uns good old Germany bzw. Bavaria wieder. Unser Flieger nach Dortmund geht erst in zwei Stunden und sonntags morgens ist so ein Flughafen schon ziemlich langweilig.
Flughafen Dortmund (DTM)
Flug.gif Lufthansa LH 9661 / Boeing DC-8
  301 miles / 484 km
  Karte
Ein noch kleinerer Bus mit Tragflächen als der, der uns zum Frankfurt Int'l Airport gebracht hat, bringt uns jetzt zum Dortmunder Flughafen.

Wieder zu Hause.
Streckenführung
Das direkte Verlinken oder Kopieren von Inhalten oder Auszügen von Inhalten oder Bildern meiner Seiten ist ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.